Schöner Erfolg für Wolfgang Wiesen in England

Mit seiner kunstvollen Fotographie einer Einbeere (Paris quadrifolia) hat Wolfgang Wiesen vom Fotoclub Tele Freisen beim Wettbewerb International Garden Photographer of the Year 2021 (IGPOTY) im Gartenland Großbritannien in der Kategorie Square Crop (Quadratische Fotos) eine Urkunde gewonnen. Das ist – einmal mehr - ein sehr schöner Erfolg des erfolgreichen Fotografen aus Tholey, der immer wieder mit großartigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen auf sich aufmerksam macht.

„An Weihnachten 2019, rechtzeitig vor der Pandemie, habe ich mir ein Lichtzelt angeschafft und in der Zwischenzeit hunderte von Pflanzenportraits in meinem kleinen Studio angefertigt“, erzählt Wolfgang Wiesen. „Ich sammele vorwiegend einheimische Pflanzen auf Spaziergängen in der Umgebung und versuche dann, möglichst ungewöhnliche beziehungsweise selten gesehene Ansichten der jeweiligen Pflanze oder eines Details davon anzufertigen.“ In der Regel arbeitet er mit einem schwarzen Hintergrund und gestaltet die Bilder in Schwarzweiß im quadratischen Format.

Sehr zu pass kam dem Tholeyer da der englische Wettbewerb „International Garden Photographer of the Year" mit der Rubrik "Square Crop".

„Ich habe vier Arbeiten eingereicht und mit einem Foto eine Urkunde (Award Commended) gewonnen. Das macht mich stolz, denn die internationale Konkurrenz - zumal im Gartenland England - ist sehr groß.“

Die einheimische Einbeere komme an lichten Stellen im Wald vor und sei leider nicht mehr sehr häufig, erläutert Wiesen.  „Sie gehört mit den charakteristischen vier Laubblättern und der kleinen apfelartigen Beerenfrucht zu den bemerkenswertesten Pflanzen unserer Heimat.“ Der wissenschaftliche Name Paris quadrifolia bezieht sich auf die vier Blätter und die dem Apfel des Paris gleichende Frucht – „ein schöner, poetischer Name“, meint der Fotograf, „in meinem Foto habe ich versucht, genau diese Dinge zu verdeutlichen.“ Die Fachjury hat es gewürdigt.  Die Hauptgewinner des IGPOTY werden im Februar 2022 bekannt gegeben und da fiebert Wolfgang Wiesen noch mit, denn noch zwei weitere Fotos von ihm sind im Rennen.

Mehr Infos über Wolfgang Wiesen und seine Fotografie gibt es unter: www.wwfoto.de

 

Bild des Monats | November

Das „Bild des Monats“ November 2021, Thema "Zu Hause" wurde vom Fotoclub und der Saarbrücker Zeitung juriert.


Hier die Namen der Gewinner: 

Jurierung Fotoclub:

1. Utzig-Fell, Dagmar
2. Klos, Franz-Rudolf
3. Müller, Anneliese

 

Jurierung Saarbrücker Zeitung:

1. Utzig-Fell, Dagmar
2. Schunck, Gerd
3. Kaiser-Drogi, Ute

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner.

Clubmeisterschaft 2021 entschieden

Am Samstag den 20.11.21 haben die Juror*innen Maria Breit, Alexandra Schotsch, Jürgen Cullmann und Gerhard Ding unsere Clubmeisterschaft juriert.

Im Clubraum in Freisen wurden zunächst die 3 Sparten von den Juroren gesichtet, danach die Sparten 1 – 3 einzeln bewertet. Man begann mit der Sparte "Schwarzweiß", danach die Sparte "Farbe" und im Anschluss die Sparte 3 mit dem Thema „Menschen“.

Die Clubmeisterschaft gewann in diesem Jahr Daniel Spohn mit 268 Punkten vor Gerd Schunck mit 258 Punkten, gefolgt von Jannik Scheer mit 235 Punkten auf Platz 3.

Alle weiteren Platzierungen könnt ihr der Tabelle entnehmen.

Die Jury bescheinigt den Fotografen ein hohes Niveau in Qualität und Aussage bei den einzelnen Fotos.

 

Bedanken möchten wir uns bei allen Teilnehmern, dass sie sich diesem Wettbewerb gestellt haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger.

Danke auch an die Helfer, die mit der Vorbereitung und Nachbereitung der Jurierung beteiligt waren.

Wir hoffen, am 10.Dezember die Preisverleihung durchführen zu können. Eine Einladung erfolgt zu gegebener Zeit.

Franz-Rudolf Klos (Wettbewerbsbeauftragter) und Steffen Klos (1. Vorsitzender)

 

Clubmeisterschaft 2021 Tele Freisen
                 
Name Vorname Frei Farbe Frei S-W Mensch Endergebnisse und Platzierung Clubmeisterschaft 2021
    Ergebnisse
Spohn Daniel 83 94 91 Summe: 268 Platz: 1
Schunck Gerd 100 87 71 Summe: 258 Platz: 2
Scheer Jannek 70 82 83 Summe: 235 Platz: 3
Müller  Erhard 87 66 73 Summe: 226 Platz: 4
Dorscheid Michael 79 78 65 Summe: 222 Platz: 5
Schmidt Alexander 66 89 64 Summe: 219 Platz: 6
Reinhardt Thomas 69 89 60 Summe: 218 Platz: 7
Fell Utzig Dagmar 63 64 79 Summe: 206 Platz: 8
Buchholz Martin 78 65 54 Summe: 197 Platz: 9
Klos  Rudolf 54 75 56 Summe: 185 Platz: 10
Kaiser.Drogi Ute 77 47 57 Summe: 181 Platz: 11
Schad Günter 56 67 41 Summe: 164 Platz: 12
Becker  Christian 62 42 57 Summe: 161 Platz: 13
Stamm Udo 72 59 29 Summe: 160 Platz: 14
Mütterthies Christian 57 73 23 Summe: 153 Platz: 15
Krampe  Alida 40 55 39 Summe: 134 Platz: 16
Klos  Peter 36 50 32 Summe: 118 Platz: 17
Burkholz Peter 34 27 55 Summe: 116 Platz: 18

 

Süddeutsche Fotomeisterschaft Preisverleihung im alten Rathaus Völklingen

Im Beisein der Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und dem Präsidenten des DVF Wolfgang Rau fand am Samstag 27. November die Siegerehrung der diesjährigen Süddeutschen Fotomeisterschaft statt.  

Der Landesvorsitzende des DVF Saarland Hans-Dieter Dejon begrüßte die anwesenden Gäste und freute sich, dass die Preisverleihung trotz Einschränkungen durch die Pandemie stattfinden konnte.

Bei der Süddeutschen Fotomeisterschaft 2021 des Deutschen Verbandes für Fotografie haben sich der saarländische DVF-Landesverband und der Fotoclub Völklingen in besonderer Weise eingebracht. Der Landesverband war in diesem Jahr Ausrichter der Meisterschaft und beim Völklinger Verein tagte, in Kooperation mit der VHS Völklingen, die vierköpfige Jury, um über die Siegerbilder zu entscheiden.

Die Teilnehmer*innen konnten jeweils ein Bild zu den Sparten „Schwarzweiß“, „Color“ und dem Sonderthema „Essen und Trinken“ einreichen. Die besten 25 Bilder je Sparte werden im alten Rathaus in Völklingen in einer Ausstellung gezeigt.

Zusätzlich werden die prämierten Bilder der Jugendlichen in den einzelnen Altersklassen präsentiert.

Süddeutscher Fotomeister des Jahres 2021 wurde Albert Pinkl aus Bayern, auf den Plätzen zwei und drei landeten mit Günter Kleber und Ingrid Kronthaler ebenfalls Teilnehmer aus Bayern. In der Clubwertung siegte der Fotoclub Tele Freisen vor dem Fotokreis Schwanfeld, Bronze ging an den Fotoclub Völklingen 1927.

Der Fotoclub Tele Freisen glänzte mit seiner Jugendabteilung. Till Essig wurde Süddeutscher Fotomeister in der Altersklasse 1, gefolgt von Zoe Essig, Leonie Großhans und Alida Krampe auf den vorderen Plätzen.

Siegerehrung des Wettbewerbs Bild des Monats 2020       

Jutta Hassenteufel und Michael Dorscheid heißen die Sieger beim Wettbewerb „Bild des Monats“ im Jahr 2020. Der in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Zeitung und der Bank 1 Saar durchgeführte Wettbewerb ist bei den aktiven Fotografinnen und Fotografen des Fotoclubs und den Leserinnen und Lesern der SZ beliebt. Jetzt wurden in kleinem Rahmen in den Clubräumen des Fotoclubs die Sieger geehrt. Melanie Mai von der SZ und Franz Rodolf Klos, Leiter der Wettbewerbsgruppe, überreichten die Preise.

Bei der Leserschaft waren 2020 die Frauen nicht zu schlagen: Die ersten drei Plätze bei der Wahl zum Leserfoto des Jahres belegten Jutta Hassenteufel („Open Air“, Rosemarie Horbach („Nachts in Deutschland“und Christiane Braun („Afrika“).  Die zwölf Monatssieger wurden von erfahrenen Fotografen des Fotoclubs bewertet und die ersten drei Plätze ermittelt.

Bei den Aktiven des Fotoclubs siegte Michael Dorscheid in der Jahreswertung, Platz zwei ging an Gerd Schunck vor Ute Kaiser-Drogi, Thomas Reinhardt und Eva Maria Böhme. Beim Bild des Jahres konnte Dorscheid seinen Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen. Er erreichte mit dem Foto „Mehlshooting Carina“ Platz 1 sowohl in der Wertung der Jury als auch in der separaten Leserwertung. Platz 2 teilten sich punktgleich Ute Kaiser-Drogi („Sommernacht in St. Wendel“ und Gerd Schunck („Kuschelig“).

Bei den Monatssiegern waren Gerd Schunck, Norbert Holz, Michael Dorscheid, Ute Kaiser-Drogi, Dagmar Utzig-Fell und Bernd Müller erfolgreich.

Der Wettbewerb geht sowohl für die Aktiven als auch für die Leser im Jahr 2022 in eine neue Runde.

 

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum