Die Zahlen sind beeindruckend: Das Land in Südostasien ist mit 17.508 Vulkaninseln der größte Inselstaat der Welt, zählt rund 260 Millionen Einwohner, die sich aus über 360 ethnischen Gruppen zusammensetzen. „Indonesien“ – so heißt kurz und bündig die Ausstellung von Franz Rudolf Klos, die am Donnerstagabend im Rathaus Freisen eröffnet wurde. Der 1. Vorsitzende des Fotoclubs Tele Freisen zeigt dort bis zum 14. Oktober 45 Fotografien, die auf den Inseln Java mit der Hauptstadt Jakarta und auf der Insel Lombok entstanden sind.

Franz Rudolf Klos erweist sich nicht nur als Meister der Fotografie, sondern auch als genauer Beobachter und Chronist. Sein Blick auf das ferne Land ist präzise und durchaus auch kritisch, zum Beispiel, wenn er Arbeiter im Hafen von Jakarta ablichtet, die ein Boot reparieren, und als Kommentar zu dem Foto schreibt: „Von Maßnahmen zum Arbeitsschutz ist nichts zu erkennen.“ In klug gewählten Perspektiven und sorgfältig  bestimmten Ausschnitten zeigt er die Schönheiten des Landes wie die traumhaften Küsten mit den langen Sandstränden und den Palmen oder die hügelige Vulkanlandschaft mit zahlreichen Vulkanen, die noch immer aktiv sind. Und immer wieder rückt der Fotograf aus Furschweiler in farbenprächtigen Aufnahmen Menschen in den Mittelpunkt.  Menschen bei der Arbeit, Menschen beim Feiern und bei Zeremonien. In den Fotos spüre man „die Lebenslust der Indonesier“, ihre Gastfreundlichkeit und Unbekümmertheit, erklärte Wolfgang Wiesen, der Vizepräsident des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF) in seiner Laudatio zu der gelungenen Ausstellung. „Indonesien ist ein Eldorado für Fotografen“, so Wiesen, einmal wegen der faszinierenden Landschaften und zum anderen, „weil die Menschen froh und voller Neugier sind, wenn sie fotografiert werden.“ Das sei so bei uns kaum mehr möglich.

Als Hausherr begrüßte Bürgermeister Karl-Josef Scheer die zahlreichen Gäste der Ausstellungseröffnung im Rathaus. Er freue sich, dass Franz Rudolf Klos seine neue Ausstellung als erstes hier in der Gemeinde zeige. Überhaupt sei die Zusammenarbeit mit dem Fotoclub Tele Freisen hervorragend, das zeige auch jetzt die Ausstellung der großformatigen Foto-Banner auf dem Rathaus-Vorplatz, die bei der Bevölkerung und bei Gästen sehr gut ankomme. In Vertretung von Landrat Udo Recktenwald (in Urlaub) überbrachte der 1. Kreisbeigeordnete, Friedbert Becker, Grüße und Glückwünsche zu der Ausstellung und versicherte dem Fotoclub, der ein Aushängeschild des Landkreises St. Wendel sei: „Der Kreis steht euch immer zur Seite.“  

Einen ganz besonderen Beitrag an diesem Abend steuerte Pater Ignasius Maros von den Steyler Missionaren in St. Wendel bei: Er umrahmte die Eröffnung mit stimmungsvollen Liedern und Gitarrenspiel.

 

Zur Eröffnung der Fotoausstellung „Indonesien“ von Franz Rudolf Klos EKDVF EFIAP am Donnerstag, 13. Juni 2019 um 19.00 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Freisen, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Begrüßung: Bürgermeister Karl-Josef Scheer
Grußwort: Landrat Udo Recktenwald
Laudatio: Wolfgang Wiesen MFIAP
Musikalische Umrahmung: Pater Ignasius Maros, SVD

Indonesien ist ein – aus unzähligen Inseln bestehendes – Land in Südostasien. Der größte Inselstaat der Welt bietet traumhafte Strände sowie atemberaubende Vulkanlandschaften. Die 45 ausgestellten Fotografien wurden auf den Inseln Java und Lombok aufgenommen und zeigen den Alltag und das Arbeitsleben der Bewohner, die Schönheiten der Natur, wie auch Feierlichkeiten, Zeremonien und Tänze der Einheimischen.

Von der Akelei bis zur Zaubernuss, von Januar bis Dezember: „Durch die Jahreszeiten“ heißt eine neue, große Ausstellung, die am Mittwoch, 19 Uhr, im Kultur- und Bürgerzentrum Breite 63 in Saarbrücken eröffnet wird. Zu sehen sind Fotografien von Thomas Reinhardt, Mitglied im Fotoclub Tele Freisen. „Natur ist überall – sie umgibt uns und wirkt auf uns, auch wenn wir sie im normalen Alltag nicht immer wahrnehmen“, erklärt Hans-Martin Derow, der Künstlerische Leiter der Breite 63. „Lassen Sie sich von der Farbenpracht, von ungewöhnlichen Blickwinkeln und dem Abwechslungsreichtum der Fotografien verzaubern, die alle im Saarland entstanden sind“, so Derow. Die 51 Werke können während der Öffnungszeiten und bei Veranstaltungen besichtigt werden. Sie sind käuflich zu erwerben, der Reinerlös kommt der sozialen Arbeit der Breite 63 zu. Die Palette der Pflanzen ist groß, reicht von einer herrlich blühenden blauen Iris nach dem Regen über eine gelbe Teichmummel und eine Seerose im Gegenlicht bis zu einer filigranen Herbstanemone oder einer dick mit Schnee bedeckten orangefarbenen Zaubernuss.

Die Ausstellung wird bis mindestens 31.12. 2019 gezeigt.

Kulturzentrum Breite 63, Breite Str. 63, 66115 Saarbrücken-Malstatt

Infos: www.treinhardt.de

 

 

Reizvolle Motive gibt es direkt vor unserer Haustür, zum Beispiel im eigenen Garten. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter. Das zeigt eindrucksvoll die Ausstellung „Durch die Jahreszeiten“ von unserem Clubmitglied Thomas Reinhardt, die am Mittwochabend im Kultur- und Bürgerzentrum Breite 63 in Saarbrücken eröffnet wurde. In Vertretung unseres 1. Vorsitzenden, Franz Rudolf Klos, sprach Vorstandsmitglied Jannik Scheer ein Grußwort und stellte den Club und den Autor kurz vor. Der Vorstand freue sich, dass die Freisener Fotografen nach längerer Zeit mal wieder mit einer großen Ausstellung in der Landeshauptstadt vertreten seien. Auch unsere Clubmitglieder Peter Buchholz (Leiter der Natur- und Makrogruppe), Erhard Müller und Gerhard Bolz nahmen an der Eröffnung teil. „Ich bin beeindruckt von der Vielfalt der Strukturen, von Farben, Form und Licht“, sagte Roland Krämer, Staatssekretär im saarländischen Umweltministerium. Die Fotografien würden nicht nur die Schönheit der Pflanzenwelt zeigen, sondern auch, wie man im eigenen Garten etwas Positives für die Natur bewirken könne. Barbara Böhme, Vorstandsmitglied des NABU Saarland,lobte die „sehr hohe ästhetische Qualität“ der Werke. Und Hans-Martin Derow, der Künstlerische Leiter der Breite 63,meinte: „Die Ausstellung ist ein zusätzlicher Genuss für alle, die hier in den nächsten Monaten im Haus sein werden.“, Thomas Reinhardt widmet diese Fotoschau seiner Frau Gisela, die den Garten seit 30 Jahren gestaltet und pflegt. Die Ausstellung läuft bis Ende März 2020. Danach können die Fotografien gekauft werden. Der Erlös kommt der Arbeit der Breite 63 zu. Die Bilder sind bei Veranstaltungen in der Breite 63 zu sehen, während der Öffnungszeiten des „Café 63“, Mo-Do, 8-15.30 Uhr, freitags, 8-14.30 Uhr, oder auf Anfrage. www.breite63.de

Die Kreisstadt St. Wendel  zeigt jetzt  in einer großen Outdoor-Ausstellung 109 großformatige Fotografien des Fotoclubs Tele Freisen.  Die Werke entstanden in aller Welt, aber auch vor der Haustür, sprich im Saarland, dem Kreis und der Stadt St. Wendel. „Wir wollen der Bevölkerung damit zeigen, wie schön unsere Heimat ist“, erklärt St. Wendels Bürgermeister Peter Klär. „Die Auswahl ist sehr vielfältig, die reizvollen Fotos schmücken unsere Stadt.“  Die Ausstellung sei eine Ergänzung der Aktivitäten zum 200. Geburtstag von Prinz Albert, dem Ehemann der englischen Königin Victoria. Unter dem Motto  „Herzogin Luise – die Vorfahrin der Windsors in St. Wendel“ sollen in diesem Jahr verschiedene Aspekte rund um Herzogin Luise und ihre Zeit in St. Wendel beleuchtet werden. Sie lebte von 1824 bis 1831 in St. Wendel. Die Werke des Fotoclubs Tele Freisen sollen eine Verbindung von damals zu heute schlagen, so Klär.

„Für die Open-Air-Galerie waren unsere Mitglieder aufgerufen, Motive jeglicher Art, auch Composings und Experimente einzureichen“, erläutert Franz Rudolf Klos, der 1. Vorsitzende des Fotoclubs Tele Freisen. „Die ausgestellten  Fotos, die von einer unabhängigen Jury gesichtet wurden,  spiegeln das Spektrum unserer Fotografinnen und Fotografen, die in allen Bereichen unterwegs sind.“  Über 50 Autoren haben sich beteiligt. Einige der Werke sind bei Deutschen Fotomeisterschaften und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet worden. „Auch unsere Jugendgruppe ist bei dieser großartigen Ausstellung vertreten“, freut sich Klos.  Die Fotografien hängen in der gesamten Innenstadt: Bahnhofstraße, Zur Mott, Wendalinusstraße, Schlossstraße, Schlossplatz, Luisenstraße, Balduinstraße, Am Fruchtmarkt, Brühlstraße und Wilhelmstraße. Die Die Banner haben eine Größe von 1,90 mal 1,20 Meter   bis zu 1,50 mal 2,40 Meter und sind beidseitig mit Fotos bestückt.  Dies ist nach 2002 (dem 30jährigen Jubiläum des Fotoclubs Tele Freisen)  und 2013 (anlässlich der Deutschen Fotomeisterschaft in St. Wendel) bereits die dritte Outdoor-Schau des Fotoclubs. Die Ausstellung ist bis Mitte Oktober zu sehen.

© 2017+ Fotoclub Tele Freisen e.V. | Impressum